Quarantäne in der Pandemie: Kurzsichtigkeit bei Kindern nimmt zu

„Das Kind muss an die frische Luft“ – ein Satz, den einst schon die Großeltern sagten und in dem offenbar sehr viel Weisheit steckt: Der Aufenthalt im Freien bei jedem Wetter trainiert das Immunsystem, viel Bewegung schult die Motorik, beugt Haltungsschäden vor und bringt das Herz-Kreislaufsystem auf Trab.
Dass auch die Augen von einem vermehrten Outdoor-Aufenthalt bei Tageslicht profitieren, wurde nun anhand zweier Studien belegt, die die Entwicklung des Sehvermögens bei Kindern während der Pandemie untersucht haben.